Der Luftsportverein Kreis Lüchow-Dannenberg e.V.

Tower des Flugplatz Rehbeck Der heutige Luftsportverein Kreis Lüchow-Dannenberg wurde am 17.11.1951 erstmalig gegründet und ging aus dem Verein für Flugsport im Kr. Dannenberg (FlSV) hervor. Unser Verein hatte sein erstes Fluggelände auf dem Tückenberg in Dannenberg, wo seit dem 01.06.1952 mittels Gummistartseil mit unserem selbstbebauten SG38 Schulungsgleiter (die sog. „Jeetzelmöwe“) geflogen wurde. 1 Jahr später musste aufgrund der politischen Bedingungen der Segelflugplatz in Dannenberg aufgegeben werden. Die Chronik berichtet, dass damals der Arbeitsplatz Rehbeck der ehemaligen Deutschen Luftwaffe vom Landkreis als Alternative zur Verfügung gestellt wurde. Ab dem November 1954 war es dann wieder so weit, in Rehbeck wurde nach fast 10 Jahren wieder geflogen. Ein Jahr danach fusionierte der LSV Kreis Lüchow - Dannenberg in den LSV Lüneburg, da zu viele der Mitglieder den Verein verließen, um in West- und Süddeutschland Arbeit zu finden. Erst am 16.09.1964 wurde unser Verein wieder ins Leben gerufen und mit der Einweihung des Verkehrslandeplatzes Lüchow - Rehbeck am 27.08.1965 der Flugbetrieb in Rehbeck wieder aufgenommen. Segelflugzeug-Klassiker: Röhn Lerche Seitdem hat der LSV Kreis Lüchow-Dannenberg ständig an der Verbesserung der Infrastruktur als Betreiber des Fluggeländes gearbeitet. Im Laufe der Jahre hat unser Verein viele Anlagen und Geräte erworben. An Betriebsanlagen unterhält unser Verein derzeit Hangars, Hallen, Baracken und Lager, eine asphaltierte Startbahn von 10 m Breite und 475 m Länge, eine Tankstelle mit 2 Erdtanks von jeweils 7000 l Fassungsvermögen, etc.. Weitere Einrichtungen, wie der Fuhrpark, eine Instandhaltungswerkstatt für Segelflugzeuge und Motorsegler, sowie die vereinseigene Flugschule liegen ebenfalls in der Hand des LSV Kreis Lüchow-Dannenberg.

Segelflugzeugflotte in Startaufstellung Gegenwärtig sind heute ca. 90 Mitglieder in 4 Abteilungen vereinigt. Die Segelflugsparte als größte Sparte, dann die Motorflugsparte, die Ultraleichtsparte und die Modellflugsparte. In der Segelflugsparte haben wir 6 vereinseigene Segelflugzeuge. Die Motorflugsparte verfügt über ein vereinseigenes Motorflugzeug und einen Motorsegler. Motorflug über das schöne Wendland In der Ultraleicht und Modellflugsparte hat der Verein keine vereinseigenen Fluggeräte. Eine nicht unerhebliche Gruppe sind unsere Veteranen, die unseren Verein und den Fortbestand des Flugsports im Kreis Lüchow Dannenberg maßgeblich mit unterstützen.

Alljährlich öffnen wir zum „Tag der offenen Tür“ unsere Pforten. Neben der Präsentation unserer Sparten gibt es Vorführungen zu unterschiedlichen Bereichen der Luftfahrt – vom Kunstflug bis zum Modellflug. Gleichfalls veranstalten wir jedes Jahr ein 14tägiges Sommerfluglager, in dem die Teilnehmer das Fliegen auf Segelflugzeugen erlernen können.

Die Beiträge in den unterschiedlichen Sparten sind je nach Arbeits- und Kostenaufwand angepasst. In der Segelflugsparte fallen neben dem Beitrag keine weiteren Gebühren an. Derzeit erhebt der Verein keine Aufnahmegebühr für Neueinsteiger.

Informationen, Flugbetrieb & Flugausbildung

LSV Lüchow-Dannenberg e.V.
Postfach 1213
29439 Lüchow

Ansprechpartner:
Christian Fischer
Tel • +49 (0)5841-2388
GSM • +49 (0)174-3458951
Mail • info@lsv-luechow.de

ICAO • EDHC
Callsign / Tower • Lüchow Info @ 122.500 GE
Elevation • 50 ft / 15 m
Coordinates • N 53 00.91 E 11 08.65

Segelfluglager 2018

Sommer 2018
Wer selber fliegen will, kann als Flugschüler an der Seite unserer Fluglehrer bis zum ersten Alleinflug fliegen. Beste Möglichkeit hierfür ist das "Segelfluglager", in dem die Teilnehmer konzentriert geschult werden. Theoretischer Unterricht folgt dann im Winter - richtiger Pilot ist man aber erst als Lizenzinhaber nach bestandener Prüfung.

Hinweis: Der genaue Termin für 2018 wird hier rechtzeitig Bekanntgegeben.

Anmeldung und Fragen:
Tel • +49 (0)5841-2388
GSM • +49 (0)174-3458951
Mail • info@lsv-luechow.de

© 2006 - 2017 Flugplatz Rehbeck
LSV-Lüchow - Luftsportverein Lüchow / Rehbeck
www.lsv-luechow.de